Interview mit Demekssa Duresso

Experten Interview mit dem Einkäufer Demekssa Duresso von Frontlineshop.
D. Duresso

Demekssa Duresso

Nach seiner kaufmännischen Ausbildung arbeitete Demekssa Duresso beim Otto-Versand im Einkauf. Von 2007 bis 2011 war er als Einkäufer bei der Conley’s Modekontor GmbH beschäftigt.

Seit 2011 ist er für die Frontline GmbH als Head of Buying tätig und verantwortet hier das Fashion Sortiment Men mit einem Einkaufsbudget im zweistelligen Millionenbereich.

 

Herr Duresso, was sind Ihrer Erfahrung nach die wichtigsten

Einflussgrößen, um im Einkauf eines Einzel-/ Versandhandels-

unternehmen Erfolg zu haben?

Im Einkauf ist es wichtig, Trends zu erkennen, den Markt zu beobachten und sein Sortiment auf die Bedürfnisse seiner Kunden individuell anzupassen. Auch das Zahlenverständnis spielt hier eine wesentliche Rolle, weil sich so die Entwicklungen einzelner Bereiche analysieren lassen, um frühzeitig Gegenmassnahmen einzuleiten.

 

Welches sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Kennzahlen, um das

Geschäft im Einkauf zu steuern?

Dies ist immer abhängig davon, wie das jeweilige Unternehmen aufgestellt ist

und nach welchen Kennzahlen gesteuert wird. Primär sind es die klassischen

KPIs wie LUG, AVQ, Ein- und Ausgangsspanne und Preisreduzierungen.

 

Der Filialhandel kämpft mit dem immer stärker werdenden

Wettbewerb des Online-Shoppings. Wie kann der Einzelhandel hier in

Zukunft bestehen?

Der Einzelhandel muss dem Kunden ein emotionales Einkaufserlebnis bieten, 

was er im Onlineshop nicht bekommt. Dazu gehören individueller Service, eine erstklassige Beratung, Zusatzverkäufe vom Verkaufspersonal und professionelles Merchandising.

 

Welche Soft Skills sollte ein guter Einkäufer heute mitbringen?

Sehr gutes Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, hohe Eigeninitiative und Kreativität.

 

Warum würden Sie ein Seminar bzw. einen Lehrgang an der

Hanseatic Business School empfehlen?

Die Seminare an der Hanseatic Business School sind sehr praxisorientiert ausgerichtet und nicht theoretisch aufgebaut. So ist es möglich, dass Erlernte sehr schnell im Job erfolgreich umzusetzen.

zum nächsten Interview - Kristofer Jürgensen