Excel-Vorlage: Betriebskostenabrechnung

In dieser kostenlosen Excel-Vorlage können Sie die Nebenkosten Ihrer Mietobjekte erstellen

Betriebskostenabrechnung kostenlose Excel Vorlage

Betriebskostenabrechnung

In dieser kostenlosen Excel-Vorlage erfassen Sie die Nebenkosten Ihrer Mietobjekte.

 

Folgende Kennzahlen werden berechnet:

  • Umlageschlüssel
  • Abrechnungzeitraum Mieter
  • Anteil Kosten Mieter
  • Gutschrift oder Nachzahlung

 

Ideal für die Erstellung der Nebenkosten.

 

Kostenlos herunterladen

weitere nützliche kostenlose Excel-Vorlagen für Sie:

 

 

 

 

>>HIER KLICKEN<<

Die Betriebskostenabrechnung

 

Die Betriebskostenabrechnung zwischen Mieter und Vermieter ist sehr oft ein Streitpunkt.  Meistens weil diese fehlerhaft ist.

 

Wieso ist eine Betriebskostenabrechnung notwendig?

Wer eine Wohnung, oder auch ein Haus mietet, muss für die anfallenden Betriebskosten aufkommen. Hierfür zahlt der Mieter eine monatliche Vorauszahlung für die Betriebskosten.

 

Wenn die Gesamtsumme nach einem Jahre von den tatsächlich, verbrauchten Kosten abweicht, muss der Mieter die Mehrkosten nachzahlen, oder er erhält den zu viel gezahlten Betrag im besten Fall zurück.

 

Dafür ist die jährliche Betriebskostenabrechnung notwendig. 

Wichtig ist hierfür, dass der Vermieter dies mit dem Mieter im Mietvertrag schriftlich festhält, sonst darf diese nicht ausgestellt werden.

 

Welche Betriebskosten können auf den Mieter umgelegt werden?

In der Betriebskostenabrechnung werden die Kosten abgerechnet, die durch die Vermietung der Immobilie entstehen.

 

Diese werden auf die Mieter umgelegt. Die Betriebskostenabrechnung legt fest, welche Kosten umgelegt werden. Kosten, die hier nicht aufgeführt sind, dürfen dem Mieter auch nicht in Rechnung gestellt werden.

 

Sollte dies dennoch der Fall sein, hat der Mieter das Recht, Widerspruch gegen die Betriebskostenabrechnung einzulegen.

 

Folgende Kosten lassen sich auf die Mieter umlegen:

  • Straßenreinigung
  • Heizkosten und Warmwasserkosten
  • Wasserversorgung
  • Abwasser
  • Müllabfuhr
  • Grundsteuer
  • Kosten für Aufzug
  • Reinigung für Schornstein
  • Hausbeleuchtung
  • Kosten für Hausmeister-Service
  • Reinigungsarbeiten
  • Gartenpflege
  • Gebäude- und Haftpflichtversicherung
  • Antennen und Kabelfernsehen
  • Sonstige Betriebskosten

 

Auch Mieter, die in einem Mehrfamilienhaus im Erdgeschoss wohnen und den Aufzug nicht nutzen müssen anteilig für die Kosten aufkommen. 

 

Beachten Sie auch die verspätete Abrechnung

 

Eine verspätete Abrechnung gilt speziell dann, wenn:

  • Die Betriebskostenabrechnung unvollständig ist
  • Der Abrechnungszeitraum mehr als 12 Monate beträgt

Daneben gibt es noch zahlreiche weitere Fälle.

 

Bei Zweifeln Ihrer Betriebskostenabrechnung kontaktieren Sie am besten einen Fachanwalt für Mietrecht.